Auszubildende (m/w/d) zum Notfallsanitäter

Natürlich, als Berufseinsteiger/-in bist du neugierig und voller Tatendrang. Dafür haben wir was: ein breites Programm an Ausbildungsmöglichkeiten. Ein erfahrenes Team, das dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Und eine gute Bezahlung in einer Branche mit Zukunft. Besser für alle: ein Job voller Perspektiven, in dem man menschlich und beruflich wächst.

Wir sind eine große Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Berlin. Zu unseren Aufgaben zählen u. a. Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, soziale Dienste sowie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Weitere Infos zu unserer Hilfsorganisation, Einstiegsmöglichkeiten und unserer Vergütungsstruktur: besser-für-alle.de

  • Arbeitgeber: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
  • Stellenart: Ausbildungsplatz / Praktikumsplatz
  • Arbeitsfeld: Beratung / Sozialarbeit
  • Stellenumfang: Vollzeit
  • Befristung:
  • Arbeitsort: Nordwall 14, 39576 Stendal
  • Eintrittsdatum:
  • Bewerbungsfrist:
Diakonie/Francesco Ciccolella

Was Sie tun

Der Beruf des Notfallsanitäters ist die höchste Qualifikation für das Rettungsfachpersonal und dies macht ihn für junge Menschen besonders reizvoll. Anziehend sind nicht nur die medizinischen, sondern auch die menschlichen Aspekte der Arbeit, denn die Auszubildenden werden Teil eines dynamischen Systems: der Erstversorgung von Patienten. Die Zukunftsaussichten sind ausgezeichnet, denn der Markt expandiert, die Einsatzzahlen wachsen kontinuierlich. Deswegen sind Notfallsanitäter-Anwärter überaus gefragt. 

Notfallsanitäter arbeiten schwerpunktmäßig im bodengebundenen Rettungsdienst auf einem Rettungswagen, sie beurteilen den akuten Gesundheitszustand der Patienten, leiten die ersten medizinischen Maßnahmen an der Einsatzstelle ein und übernehmen die weitere rettungsdienstliche Versorgung. Je nach Situation führen sie heilkundliche Maßnahmen durch, die vom Ärztlichen Leiter Rettungsdienst standardmäßig vorgegeben sind.

Die relativ neue, dreijährige Berufsausbildung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter, die in Deutschland über das Notfallsanitätergesetz geregelt ist, ist bundesweit staatlich anerkannt. Praxiseinsatzzeiten wechseln sich mit Theorieblöcken ab. Diese Verzahnung macht die Ausbildung spannend und abwechslungsreich. Die Azubis sind beim Rettungsdienst der Johanniter angestellt und werden von ihrem Ausbilder – dem Praxisanleiter – auf den Lehrrettungswachen in Gardelegen, Stendal und Seehausen begleitet. Der schulische Part erfolgt an der Berufsfachschule der Johanniter Bildung Mitteldeutschland gGmbH am Standort Magdeburg. Abgerundet wird die Ausbildung durch einen hochwertigen Klinikpart an Krankenhäusern in der Region, der über ein Praktikum weit hinausgeht: Die Azubis erlernen dort unter anderem die Durchführung von notfallmedizinischen Maßnahmen, wie das Legen einer Infusion oder die Verabreichung von Medikamenten.

Voraussetzung für die anspruchsvolle Ausbildung ist mindestens der Realschulabschluss oder alternativ ein Hauptschulabschluss mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer. Die Bewerber müssen physisch und psychisch belastbar sein und den Führerschein Klasse B vorweisen können. Zur Auswahl der Auszubildenden führen die Johanniter ein Assessmentcenter durch: Hier müssen sich die Bewerber neben einem Sporttest, auch in Leistungs- und Persönlichkeitstests beweisen.

Was Sie mitbringen

  • Mittlerer Bildungsabschluss (= Realschulabschluss) oder
  • Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung von mindestens 2-jähriger Dauer
  • gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes
  • Führerschein mindestens Klasse B

Unsere Leistungen

  • gute Entwicklungschancen auch nach der Ausbildung
  • 29 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche
  • attraktive Ausbildungsvergütung

Kontakt

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Deutschland

Peter Ruppert

03931 58909 30

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online und nutzen Sie dafür unser Bewerbungsformular.