Gefängnisseelsorge in der JVA Lingen - Abteilung Groß Hesepe und Arbeit mit Angehörigen und Familien Inhaftierter

Die Gefängnisseelsorge im Emsland sucht baldmöglichst eine Pastorin/einen Pastor der Landeskirche für die beiden Arbeitsbereiche Gefängnisseelsorge in der JVA Lingen, Abteilung Groß Hesepe, sowie die  - räumlich der JVA Meppen angegliederten -  Arbeit mit Angehörigen und Familien Inhaftierter.

Logo: Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
  • Arbeitgeber: Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
  • Stellenart: Stelle für Hochschulabsolventen, Stelle für Führungskräfte
  • Arbeitsfeld: Kirche / Gemeinde, Pfarrstellen
  • Stellenumfang: Vollzeit
  • Befristung: zunächst für 6 Jahre befristet
  • Arbeitsort: Justizvollzugsanstalt Lingen I, Abt. Groß-Hesepe, Kirschenstraße, Geeste
  • Eintrittsdatum:
  • Bewerbungsfrist: 31. Januar 2019
Diakonie/Francesco Ciccolella

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Seelsorge, Gespräche und Krisenintervention für Gefangene, Angehörige und Bedienstete
  • Angemessene Gottesdienste für Kirchennahe und -ferne
  • Gruppenangebote und Projekte für die Gefangenen, ihre Angehörigen sowie Mitarbeitende der JVA
  • Mitarbeit im Projekt „Seelsorge-Telefon in der U-Haft“
  • Begleitete Ausgänge und Lockerungen von Gefangenen im Rahmen ihrer Resozialisierung und Vorbereitung auf die Entlassung
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Fachdiensten im Gefängnis sowie den Einrichtungen der Straffälligenhilfe
  • Begleitung einer etablierten Ehrenamtlichengruppe
  • Gesprächs- und Unterstützungsangebote im Umfeld der Besuchszeiten
  • Planung und Durchführung von Vätergruppen“ und „Vater-Kind-Tagen"
  • Aufbau und Stärkung eines Unterstützernetzwerkes für Angehörige durch Einbindung von Fachkompetenzen z.B. der Straffälligenhilfe
  • Weiterentwicklung der Angehörigenarbeit - auch in Kooperation mit dem Justizministerium
  • Informations- und Beratungstätigkeit zur Etablierung der Angehörigenarbeit

Der Dienst erfordert:

  

  • seelsorgerliche Kompetenz im Umgang mit Männern mit lebensgeschichtlichen Brüchen und Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem Themenbereich Männersozialisation. Eine seelsorgliche Weiterbildung (DGfP) ist erwünscht
  • professionelle Standortsetzung in Nähe und Distanz zu Inhaftierten
  • Selbstreflexion
  • Kommunikationsfähigkeit mit Kirchenfernen
  • Offenheit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit allen, die in der JVA arbeiten
  • Teamfähigkeit, bedingt durch die intensive Zusammenarbeit mit den evangelischen und katholischen Kollegen der anderen Justizvollzugsanstalten der Region
  • mehrjährige Erfahrung in eigenverantwortlicher kirchlicher Arbeit und die Fähigkeit zur Selbstorganisation
  • Erfahrungen im Bereich der Arbeit mit Familien und Kindern

 

Die Bereitschaft, an einer spezifischen Weiterbildung für Seelsorge in Justizvollzugsanstalten und an einer Fortbildung für Krisenintervention teilzunehmen sowie Supervision wahrzunehmen, wird vorausgesetzt.            

Mitglied in einer evangelischen Landeskirche

Das erwartet Sie:

  • Inhaftierte, Bedienstete, Familien, Angehörige und Kollegen, die sich auf Sie freuen
  • Unterstützung durch die Regionalkonferenz Gefängnisseelsorge
  • Interessante Begegnungen mit Menschen in einer Ausnahmesituation
  • Kollegialen und fachlichen Austausch in der Arbeitsgruppe Angehörigenarbeit der Evangelischen Konferenz für Gefängnisseelsorge in Deutschland
  • Eine Einführungsphase, u.a. mit einer Hospitation in einer anderen niedersächsischen JVA sowie einer Intensivphase in der familienbezogenen Arbeit der JVA Meppen

Kontakt

Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers

Rote Reihe 6

30169 Hannover

Deutschland

Herr Oberkirchenrat Dr. Friedrich Ley

0511/1241-306

[email protected]