Gefängnisseelsorge in der JVA Sehnde (Pastor/Pastorin, m/w/d)

Gefängnisseelsorge in der Justizvollzugsanstalt Sehnde
Die Ev.-luth. Landeskirche Hannovers sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die freiwerdende Stelle in der Gefängnisseelsorge in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Sehnde (geschlossener Männervollzug in der Hauptanstalt Sehnde und Offener Vollzug in der Abteilung Burgdorf des niedersächsischen Strafvollzuges) einen Pastor oder eine Pastorin (1,0) (m/w/d).

  • Arbeitgeber: Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Landeskirchenamt
  • Stellenart: Stelle für Hochschulabsolventen
  • Arbeitsfeld: Pfarrstellen
  • Stellenumfang: Vollzeit
  • Befristung:
  • Arbeitsort: Schnedebruch 8, 31319 Sehnde
  • Eintrittsdatum:
  • Bewerbungsfrist:

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • verlässliche Präsenz in der JVA, um die Erreichbarkeit für Inhaftierte und Bedienstete zu gewährleisten 
  • Einzelseelsorge und Krisenintervention für Gefangene und Bedienstete 
  • Mitarbeit beim Projekt Seelsorge-Telefon in der U-Haft 
  • Gottesdienste für die unterschiedlichen Vollzugsformen 
  • Gruppenangebote für Gefangene und/oder ihre Angehörigen 
  • Organisation von Band- und Chorproben 
  • Durchführung der Oasentage mit Bediensteten der JVA 
  • Mitarbeit im Konferenzsystem der JVA 
  • Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachdiensten in der JVA und den Einrichtungen der Straffälligenhilfe 
  • Zusammenarbeit mit Kirchengemeinden und Einrichtungen des Kirchenkreises

Der Dienst erfordert:

  • seelsorgliche Kompetenz im Umgang mit Männern im Erwachsenenalter mit oft erheblichen lebensgeschichtlichen Brüchen (sowie z.T. psychischen/psychiatrischen Auffälligkeiten) 
  • mehrjährige Erfahrung in eigenverantwortlicher kirchlicher Arbeit 
  • die Bereitschaft, sich in das Seelsorgeteam (evangelisch (75%) sowie eine katholische Teilzeitstelle) kollegial einzubringen 
  • Kommunikationsfähigkeit mit Kirchenfernen und religiös Nichtsozialisierten 
  • Offenheit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit allen, die in der JVA arbeiten

Eine pastoralpsychologische Weiterbildung nach den Standards der DGfP wird erwartet. Die Bereitschaft, an einer spezifischen Weiterbildung für Seelsorge in Justizvollzugsanstalten und an einer Fortbildung für Krisenintervention teilzunehmen sowie Supervision wahrzunehmen, wird vorausgesetzt.

Mitglied in einer evangelischen Landeskirche

Weitere Informationen:

Die Gefängnisseelsorger/innen der JVA Sehnde sind Mitglieder der Kirchenkreiskonferenz des Kirchenkreises Burgdorf. Die Mitarbeit im Notfallseelsorgesystem des Kirchenkreises ist gewünscht.

Zu Beginn des Dienstes steht eine vierwöchige Einführungsphase u.a. mit Hospitation in einer niedersächsischen JVA. Die Aufgabe ist auf acht Jahre befristet. Dienstsitz ist Sehnde.

Bewerben können sich Personen, die in einem aktiven Dienstverhältnis zu einer der Gliedkirchen der EKD stehen.

Nähere Informationen erteilen:
• Oberkirchenrat Dr. Friedrich Ley, Referat Seelsorge im Landeskirchenamt Hannover, 0511/1241-398 oder seelsorge@evlka.de
• Pastorin Kirsten Fricke, Gefängnisseelsorgerin in der JVA Sehnde, 05138/502335 oder Kirsten.Fricke@justiz.niedersachsen.de
• Superintendentin Sabine Preuschoff, Ev.-luth. Kirchenkreis Burgdorf, 0136/88890 oder sabine.preuschoff@evlka.de

Weitere Informationen

Kontakt

Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Landeskirchenamt

Rote Reihe 6

30169 Hannover

Deutschland

Frau OLKRn Dr. Nicola Wendebourg

0511/1241-317

personaldezernat@evlka.de

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online und nutzen Sie dafür unser Bewerbungsformular.