Leitende Pfarrerin in der Geschäftsführung

Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V. mit Sitz in Soest ist ein traditionsreicher Frauenverband und verantwortet 16 diakonische Einrichtungen in der Pflegeausbildung, der Alten- und Behindertenhilfe sowie in der Anti-Gewalt-Arbeit.

  • Arbeitgeber: Findungsausschuss der Ev. Frauenhilfe in Westfalen e.V. (Frau. Dr. Beate von Miquel)
  • Stellenart: Stelle für Führungskräfte
  • Arbeitsfeld: Pfarrstellen, Verwaltung / Verband / Organisation
  • Stellenumfang: Vollzeit
  • Befristung:
  • Arbeitsort: 59494 Soest, Feldmühlenweg 19
  • Eintrittsdatum: 1. April 2021
  • Bewerbungsfrist: 20. März 2020

.

Darüber hinaus betreibt der Verband eine Tagungsstätte, ein Hotel und ist eine zertifizierte Einrichtung der evangelischen Erwachsenenbildung. Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.  arbeitet bildungsorientiert und gemeindebezogen. Basis des Verbandes sind rund 45.000 Mitglieder in den Gemeinden und Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche von Westfalen.

 

Zum 1. April 2021 ist die Position der

Leitenden Pfarrerin in der Geschäftsführung

nach Eintritt des Ruhestandes der Amtsinhaberin neu zu besetzen.

Sie sind eine Persönlichkeit mit abgeschlossenem Studium der evangelischen Theologie, Ordination und Anstellungsfähigkeit in einer der Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland. Sie verfügen über eine positive Grundhaltung zur Weiterentwicklung und Stärkung des Verbandes Frauenhilfe und seiner diakonischen Einrichtungen. Es zeichnen Sie ausgewiesene Leitungserfahrungen im kirchlichen/diakonischen Bereich sowie betriebswirtschaftliche Managementkompetenzen aus.

.

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, der es gelingt, die verbandliche Frauenhilfearbeit und das sozialdiakonische Tätigkeitsfeld aufeinander zu beziehen.

Sie besitzen ausgezeichnete strategische und kommunikative Fähigkeiten, um dem Verband gesellschafts- und sozialpolitische Impulse zu verleihen und wissen um die Relevanz feministisch-theologischer Themen innerhalb der Frauenhilfe.  Zu Ihren Aufgaben gehört die aktive Vertretung der Frauenhilfe in zahlreichen Gremien inner- und außerhalb der evangelischen Kirche.

Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in einer dynamischen Organisation. Sie führen ca. 550 Mitarbeitende, die mit dem Verband Frauenhilfe und seinen Einrichtungen hoch identifiziert sind. Ein kooperativer Leitungsstil und die wertschätzende Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen auf allen Ebenen des Verbandes sind Ihnen dabei selbstverständlich.

Mitglied in einer evangelischen Landeskirche

.

In Ihrer Tätigkeit werden Sie von einem engagierten Vorstand begleitet.

Die Wahl durch den Vorstand der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. erfolgt für acht Jahre, die Wiederwahl ist möglich.

Die Vergütung erfolgt auf der Basis des kirchlichen Besoldungsrechts und ist der Tätigkeit angemessen. Der Dienstsitz ist Soest.

Bei Rückfragen steht Ihnen die Vorsitzende der Evangelische Frauenhilfe in Westfalen, Frau Angelika Waldheuer ([email protected]), gerne zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 20.03.2020 bevorzugt als elektronisches PDF-Dokument in einer einzigen Datei und mit der Kennzeichnung „persönlich/vertraulich“ erbeten an den Findungsausschuss der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V., Frau Dr. Beate von Miquel, Feldmühlenweg 19, 59494 Soest. Bitte senden Sie ihre Unterlagen an folgende E-Mail-Adresse: [email protected]

Weitere Informationen

Kontakt

Findungsausschuss der Ev. Frauenhilfe in Westfalen e.V. (Frau. Dr. Beate von Miquel)

Feldmühlenweg 19

59494 Soest

Deutschland

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online und nutzen Sie dafür unser Bewerbungsformular.