Mitarbeiter*in für die Soziale Schuldner- und Insolvenzberatung

Das Diakonische Werk im Kirchenkreis Dessau e. V. ist ein evangelischer Wohlfahrtsverband mit über 200 Mitarbeitenden in vielfältigen Tätigkeitsfeldern. Wir engagieren uns überkonfessionell, individuell und flexibel.

Die Soziale Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle des Diakonischen Werkes Dessau e.V. steht ver- und überschuldete Menschen zur Verfügung und hilft bei der Schuldenregulierung. Gemeinsam mit den Betroffenen werden unter anderem Schuldenbereinigungspläne erstellt, eventuelle Leistungsansprüche geklärt, Pfändungsschutzmaßnahmen geprüft und wirtschaftliches Verhalten thematisiert. Die Überprüfung von Forderungen und Verhandlungen mit Gläubigern sind Teil der Beratungsarbeit. Als anerkannte Stelle leitet die Beratungsstelle bei Bedarf die notwendigen Schritte zur Durch­führung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens ein.

Zum 1. Januar 2022 suchen wir eine/n qualifizierte/n Mitarbeiter*in für die
Soziale Schuldner- und Insolvenzberatung (m/w/d) in Vollzeit (40 Stunden).

Logo: Diakonisches Werk im Kirchenkreis Dessau e. V.
  • Arbeitgeber: Diakonisches Werk im Kirchenkreis Dessau e. V.
  • Stellenart: Stelle für Fachkräfte, Stelle für Hochschulabsolventen
  • Arbeitsfeld: Beratung / Sozialarbeit
  • Stellenumfang: Vollzeit
  • Befristung: keine
  • Arbeitsort: Georgenstraße 13-15, 06842 Dessau-Roßlau
  • Eintrittsdatum: 1. Januar 2022
  • Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2021
Diakonie/Francesco Ciccolella

Ihre Aufgaben

  • Beratung von ver- und überschuldeten Personen
  • Existenzsicherung (Miet-, Stromschulden, Strafen)/Krisenintervention
  • Erfassung der Verschuldungssituation und Ermittlung der Ursachen (Anamnese)
  • Psychosoziale Hilfeleistung zur Stabilisierung
  • Sozialleistungsberatung, Haushaltsplanung und Budget-Beratung/Prävention
  • Beratung zum Vollstreckungsschutz
  • Hilfe bei der Einrichtung eines Pfändungsschutzkontos mit korrekten Pfändungsfreibeträgen
  • Beratung zur Schuldenregulierung mit und ohne Insolvenzverfahren (inkl. Führen von Verhandlungen zum Interessenausgleich zwischen Schuldner/in und Gläubiger/in)
  • Beratung und Durchführung des außergerichtlichen Einigungsversuches gemäß § 305 InsO
  • Beratung und Begleitung der Betroffenen zum Thema Insolvenzverfahren
  • Planung und Durchführung von Präventionsveranstaltungen

Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in der Sozialen Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation im juristischen, betriebswirtschaftlichen oder kaufmännischen Bereich
  • mindestens ein Jahr Erfahrung in der Sozialen Schuldner- und Insolvenzberatung
  • sehr gute Kenntnisse im BGB, InsO, ZPO, SGB II und XII
  • eigenständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Finanzkompetenz, große soziale Kompetenz, Empathie und Reflexionsfähigkeit
  • Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • fundierte Kenntnisse im Umgang mit dem PC und den gängigen Office-Anwendungen (z.B. Tau-Office-Programm)
  • Zugehörigkeit zu einer Kirche der ACK wünschenswert, jedoch nicht Voraussetzung

Wenn es für diese Stelle Voraussetzungen zur Religions- und Konfessionszugehörigkeit geben sollte, finden Sie Angaben dazu in der Stellenanzeige.

Wir bieten

  • ein unbefristeter Dienstvertrag
  • eine interessante Tätigkeit in Vollzeit (40 Wochenstunden)
  • Bezahlung nach AVR Diakonie Mitteldeutschlan mit attraktiven Sozialleistungen
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit mit einem hohen Maß an Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten in einem engagierten Team

Weitere Informationen

Kontakt

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Dessau e. V.

Georgestraße 13 - 15

06842 Dessau-Roßlai

Deutschland

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online und nutzen Sie dafür unser Bewerbungsformular.