Soziale Arbeit

Conrad (24)

„Ich möchte mit Kindern arbeiten.”

Conrad studiert an der Ev. Hochschule Dresden.

Sozialarbeiter beraten und begleiten

Portrait von Sozialarbeiter Thorsten
© privat

Thorsten (33): Mit dem Bachelorabschluss kann er sich eins von 60 Arbeitsfeldern aussuchen!

Thorsten ist gerade in Schweden angekommen. Sein Auslandssemester während des Studiums der Sozialen Arbeit an der Ev. Hochschule Darmstadt verbringt er in einem Projekt an der Partner-Uni in Stockholm: "Wir coachen arbeitslose Jugendliche, helfen ihnen, Bewerbungen zu schreiben und sich beim Bewerbungsgespräch richtig zu verhalten. Die Jugendarbeitslosigkeit in Stockholm liegt bei 29 Prozent!"

Der 33-Jährige kennt sich in Schweden ganz gut aus, denn er ist mit einer Schwedin zusammen. Weil der Bachelor ein international anerkannter Abschluss ist, hätte er auch dort gute Chancen auf einen Job. Eine Alternative: sich an der EH Darmstadt innerhalb eines einzigen Semesters zum Diakon weiterzuqualifizieren. "Viele hängen aber auch den Master Management in Social Organisations dran, und zwar berufsbegleitend", sagt Tobias Ehrig, Assistent der Hochschulleitung der EH Darmstadt.

Auf einen Blick

  • Einsatzfelder für Sozialarbeiter: Kinder- und Jugendhilfe, Flüchtlingsheime, Gesundheitsämter, Mediation und Konfliktberatung, Drogen- und Suchtberatung, Behindertenhilfe
  • Weiterbildung: z.B. Masterstudiengang Intensivpädagogik
  • Berufseinsteiger/innen mit Bachelorabschluss verdienen bei der Diakonie je nach Bundesland und Tarif: 2.980 bis 3.500 Euro (Stand 08/2018)

    Passt der Beruf zu mir?

    Orientierung im Job-Dschungel

    Thorsten schwebt der Berufseinstieg in der Schuldnerberatung vor. Da hat er acht Wochen Praktikum gemacht - und auch schon viel mit Jugendlichen zu tun gehabt. Diese Erfahrungen nutzen ihm jetzt in Schweden: "Viele Jugendliche vertelefonieren viel zu viel Geld auf ihrem Handy - deswegen berate ich sie präventiv." Die verschiedenen Pflichtpraktika während des Studiums helfen bei der Orientierung im Dschungel an Job-Möglichkeiten.

    Grundsätzlich geht es in der Sozialen Arbeit um die Frage, wie man Menschen helfen kann, die in Ausnahmesituationen stecken oder die sich aus irgendwelchen Gründen aus der Gesellschaft ausgeschlossen fühlen. Und hättest du das gewusst: Man befasst sich auch mit Gesetzen! "Ich hätte mir vorher nicht träumen lassen, wie viel Spaß mir das macht", staunt Thorsten, "Mittlerweile bin ich an der Hochschule sogar Tutor (Studentenberater) für Kinder- und Jugendrecht!" Dass man während der Ausbildung oder während des Studiums Überraschungen erlebt und ganz neue Interessengebiete für sich entdeckt, ist nicht ungewöhnlich.

    Ausbildungsstätten-Suche